Internationaler Tag des Sports – Die UN rief 2013 den internationalen Tag des Sports im Dienst der Entwicklung und des Friedens aus. Sport ist nicht zwingend mit schweißtreibenden Trainingseinheiten verbunden, sondern gilt als Oberbegriff für eine Vielzahl von verschiedene körperlich aktive Bewegungsformen. Zum Beispiel Spiel- und Wettkampfformen. Hierbei sollen hauptsächlich, neben der körperlichen Fitness, die sportlichen Werte trainiert werden. Toleranz genauso wie Fairness, Teamwork und gegenseitiger Respekt.

Warum ein internationaler Tag des Sportes?

Sport sorgt nicht nur für einen gesunden Lebensstil, sondern fördert die sozialen Kontakte und vertreibt „schlechte Gedanken“. Kinder lernen auf spielerische Weise Werte wie Disziplin und Vertrauen kennen, bei Erwachsenen können Alltagssorgen und berufliche Thematiken für einige Zeit in den Hintergrund rücken und wiegen dann oft nicht mehr so schwer. Als Anreiz zum Sportmachen, und um die positiven Folgen von Sport stärker in den Mittelpunkt zu rücken, fördert der internationale Tag des Sportes die Aufmerksamkeit die Sport zuteil wird.

Als Fazit gilt; Sport macht fröhlich und stärkt soziale Kompetenzen! Probieren Sie es gleich aus, ob ein Tischtennismatch mit der ganzen Familie, eine Fahrradtour mit Freunden oder Schnitzeljagd zum Kindergeburtstag. Es gibt eine beinahe unbegrenzte Anzahl an Möglichkeiten wie Sie Ihren Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Internationaler Tag des Sports – nur eine von vielen Möglichkeiten!