Der Weltgesundheitstag wurde von der bereits 1948 gegründeten WHO (Weltgesundheitsorganisation) ins Leben gerufen. Seitdem werden am 7. April jeden Jahres Themen wie Gesundheitsprobleme, -versorgung und -entwicklung diskutiert. Die WHO statuiert das Anliegen der Organisation, also eine flächendeckende, bestmöglichste gesundheitliche Versorgung aller Völker.

Dementsprechend wird in jedem Jahr am Aktionstag für Weltgesundheit ein Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit gerückt. Bereits 1955 wurde über den Stellenwert unserer Wasserressourcen weltweit gesprochen. Nur zwei Jahre später nahm man sich der Thematik vom Zusammenhang zwischen Gesundheit und Ernährung an. Inzwischen ist weltweit bekannt, dass diese beiden Punkte unverkennbar miteinander verbunden sind.

Was haben wir dazu gelernt?

Leider noch nicht genug. Noch immer werden, vorwiegend in europäischen Ländern, Unmengen von Lebensmitteln zu Abfallbergen. Obgleich die Bedeutung von Ernährung und Gesundheit in aller Munde ist. Die Medien alarmierend über unsere Wasserverschwendung berichten, Menschen aufgrund von Mangelernährung und fehlender Gesundheitsversorgung sterben. Organisationen wie WHO und viele verantwortungsbewusste Mitmenschen lassen sich nicht entmutigen.

 

Helfen Sie mit beim Verwirklichen der Wünsche und Hoffnungen solcher Organisationen und mobilisieren Sie Ihre Umwelt für den Weltgesundheitstag!